Excursion tips for the region

Ob Wochenendtrip oder mehrtägige Urlaubsreise – zweifellos gehört die Moselregion zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsgebieten in Deutschland. Doch auch die Landschaften rechts und links der Mosel sind jederzeit einen Ausflug wert. 

Antike Denkmäler, historische Bauten und alte Siedlungen machen die Geschichte nicht nur im gesamten Flusstal der Mosel lebendig. Im Dreieck von Rhein und Mosel fasziniert die Stadt Koblenz und im Dreiländereck Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Im Hunsrück locken Edelsteinschleifereien entlang der Edelsteinstraße und in der Vulkaneifel die Maare, die im Sommer zum besonderen Badevergnügen einladen. 
Und an der Mosel? Ein Besuch alleine wird nicht ausreichen, um alles zu
erleben, was die traditionsreiche Mosel und der umliegende Großraum bieten.

Untermosel - Cochem

Gesamtstrecke ca. 110 km, mit Burg Eltz ca. 145 km
Fahrtroute: Kröv - Alf

  • St. Aldegund: romanische Bergkirche (1144), unterhalb mittelalterlicher Dorfkern geprägt von reizvollen Fachwerkhäusern
  • Bremm: Storchenhaus (1686), Calmond = steilster Weinberg Deutschlands 65% Steigung, auf der gegenüberliegenden Moselseite Ruine des Klosters Stuben
  • Ediger: gotische Pfarrkirche St. Martin (1511); malerische Fachwerkhäuser, mehrere Torbögen, Rundtürme u. histor. Stadtbefestigung 14 Jhd., auf der Höhe sehenswerte Kreuzkapelle (Christus unter der Kelter)
  • Beilstein: barocke Karmeliten-Klosterkirche (1738), "Perle der Untermosel", mittelalterl. Häuser in verwinkelten Gassen, Zehnthaus (1537), Burgruine Metternich
  • Bruttig: Ortsbild geprägt durch Fachwerk- u. Renaissance Häuser (Wilde Mann Figur)
  • Cochem: Moselpromenade, Erlebnisbad (tägl. 10 - 21.30 Uhr), Marktplatz mit barockem Rathaus, Kirche St. Martin 15. Jhd., Kapuziner Kloster 1623, Endertturm (1322) heute Torschenke, Stadtführungen Auskunft: Tourist-Info Cochem, Reichsburg erbaut 1020, zerstört 1689, wieder aufgebaut 1874-77, (9-17 Uhr, Führungen jede volle Stunde, Dauer ca. 40 min.)
  • Sessellift hoch zum Tierpark Klotten
  • Rückfahrt: am linken Moselufer (Eifelseite)

Erweiterungsmöglichkeit Burg Eltz

  • Karden: St. Castor-Stiftskirche, Propsteigebäude; altes Amtshaus; Stiftsschule mit Fresken aus dem 15. Jhd. Moselkern: ab Parkplatz ca. 40 min. Wanderung durch das zerklüftete Waldtal des Eltzbaches zur Burg Eltz oder ab Parkplatz Wierschem / Münstermaifeld einige hundert Meter Fußweg zur Burg (9.30 - 17.30 Uhr, Führungen alle 15 min., Dauer ca. 40 min.)

Trier die "Römerstadt" und älteste Stadt Deutschlands

1. Ausflugsfahrt mit dem Busunternehmen Feuerer, mehrmals pro Woche; vormittags Stadtrundfahrt, nachmittags zur freien Verfügung. Auskünfte u. Buchung: Tourist-Information Kröv
2. mit dem Auto über Wittlich - Autobahn A1/48 = (Gesamtstrecke 110 km). Beim ersten Besuch empfiehlt sich ein Stadtführung. Dauer: ca. 2 Stunden, Beginn 10 Uhr; Start u. Anmeldung: Tourist-Info Simeonsstift neben der Porta Nigra.

Baudenkmäler:

  • Porta Nigra röm. Stadttor 2. Jh.
  • Dreikönigenhaus Simeonstr. spätromanisch 13. Jh.
  • Hauptmarkt mit Marktkreuz (985); Petrusbrunnen (1595)
  • St. Gangolf gotische Marktkirche 14./15. Jh.
  • Steipe Ratsweinstube u. Café 15. Jh.
  • Dom römischer Kernbau 4. Jh., mehrfache Um- u. Anbauten bis 18. Jh.
  • Liebfrauenkirche früheste gotische Kirche Deutschlands (1235-1260)
  • Röm. Palastaula = Konstantin Basilika 4. Jhd. Thronsaal Kaiser Constantin (9-13 u. 14-18 Uhr)
  • Kurfürstl. Schloß Ost- u. Nordflügel 17. Jh. Renaissance, Südflügel barock
  • Palastgarten Park im Rokokostil
  • Kaiserthermen 4. Jh. Ruine eines röm. Bäderpalastes, (9-12.30 u. 14-17.30 Uhr)
  • Amphitheater 100 n. Chr., röm. Arena für Gladiatoren u. Tierkämpfer (9-12.30 u.14 - 17.30 Uhr)
  • St. Paulin Barockkirche (1734-1751) von Balthasar Neumann erbaut, Hochaltar von F. Tietz, Deckengemälde von Ch. T. Scheffler
  • St. Matthias (Trier-Süd), roman. Abteikirche 10.-12.Jh. mit Grab des Apostels Matthias
  • Landesmuseum Kulturgut aus vorgeschichtlicher, keltischer, römischer u. fränkischer Zeit, bedeutendster Münzschatz Europas (Mo-Fr 10 - 16 Uhr, Sa u. So 9.30 - 13 Uhr)
  • Bischöfl. Museum Funde römischer u. frühchristlicher Zeit, kirchliche Kunst (Mo-Sa 9-13 Uhr u.14-17 Uhr, So14-17 Uhr)
  • Städt. Museum neben der Porta Nigra (Di-Fr 9-16 Uhr)
  • Geburtshaus von Karl Marx heute Museum (Mo 13 - 18 Uhr, sonst 10 - 18 Uhr)
  • Spielzeugmuseum Nagelstraße (tägl. 10 - 18 Uhr)

Vulkaneifel

Gesamtstrecke ca. 110 km
Fahrtroute: Kröv - Kinderbeuern- Hontheim

  • Gillenfeld Pulvermaar, tiefstes Maar. Bade- u. Bootsbetrieb; Holzmaar (Naturschutzgebiet)
  • Brockscheid Glockengießerei seit 1840, tägl. Führungen
  • Daun + Umgebung Vulkan-Museum, Gemündener Maar mit Bade- und Bootsbetrieb; Weinfelder Maar auch Totenmaar genannt (Naturschutzgebiet); Schalkenmehrener Maar mit Bade- und Bootsbetrieb, Hirsch- u. Saupark Daun im Ortsteil Pützborn, 200 Hektar große u. 10 km lange Waldstraße zur Beobachtung der Tiere; Durchfahrt mit dem Auto
  • Manderscheid u. Umgebung Ober- und Niederburg 12. Jh.; Mosenberg: mächtiger, erloschener Vulkanberg mit Windsborn (Kratersee); Meerfelder Maar (Naturschutzgebiet); In den wildromantischen Tälern der Lieser und kleinen Kyll finden Sie ideale Wanderwege. (Geo-Route).
  • Rückfahrt: Autobahn bis Wittlich, dann über Zeltingen nach Kröv

Erweiterungsmöglichkeit: Kloster Himmerod

  • Zisterzienserabtei; gegründet 1134, die heutige Klosterkirche wurde in den Maßen und Formen der Barockkirche von 1735 nachgebaut Fahrtroute: Manderscheid - Großlittgen, 3 km, Abstecher in Richtung Eisenschmitt - Himmerod wieder zurück nach Wittlich - Kröv

Zum Kaffee nach Bad Bertrich

Gesamtstrecke ca. 50 km durch das ehemalige "Cröver Reich"
Fahrtroute: Kröv - Bengel

  • Kloster Springiersbach: am Kondelwald, gegründet 1107 als Augustiner-Chorherrenstift, heutige barocke Klosterkirche 1769 - 73 erbaut, prächtiges Deckengemälde von 1773, Innenausstattung im späten Rokoko bzw. frühen Klassizismus, seit 1922 leben hier Karmeliten-Patres nach den alten Idealen auf der B 49 nach Alf-Fabrik, Abstecher rechts hoch zur Burg Arras: 938 erbaut; im 18. Jh. verfallen; 1907-10 wieder aufgebaut, hat heute kleines Museum und Restaurant entlang der Üß zum idyllischen u. behaglichen
    Staatsbad Bad Bertrich: einzige Glaubersalzquelle (32,9 C) Deutschlands, für Magen-, Darm-, Leber- u. Gallenleiden, Kurhaus, Trinkhalle, Kurgarten, Park Römerkessel, Thermal- Hallen- u. Freibad (32 C), Öffnungszeiten: Mo-Fr 7 - 22 Uhr, Sa, So u. feiertags 8.30 - 19.30 Uhr.
  • Rückfahrt: Hontheim - Kinderbeuern - Kröv

Hunsrück Idar-Oberstein

Gesamtstrecke ca. 115 km
Fahrtroute: Kröv - Traben-Trarbach - Irmenach - Hünsrück Höhenstraße - Hirschfeld - Horbruch

  • Bundenbach Fossilienmuseum (tägl. 14 - 16 Uhr) u. nach Bedarf, Besucherbergwerk "Schiefergrube Herrenberg" (10 - 13 Uhr u. 14 - 17 Uhr) Keltische Fliehburg "Altburg" z. T. rekonstruiert
  • Herrstein mittelalterliche Dorfidylle, Führungen donnerstags 16.30 Uhr, Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung
  • Fischbach mittelalterliches Kupferbergwerk (10 - 17 Uhr, Führungen)
  • Idar-Oberstein: Schmuck- u. Edelsteinstadt
    Museum Idar-Oberstein: Mineralien, Edelsteine, Schmuck, heimatkundliche u. geologische Abteilung (9 - 17.30 Uhr), Felsenkirche (1484) mit wertvollem Altarbild (1410), Deutsches Edelsteinmuseum in der Diamant- u. Edelsteinbörse (9-18 Uhr), Edelsteinmine Steinkaulenberg (9 - 13 Uhr), verschiedene Edelsteinschleifereien mit Besichtigungen in der Stadt und entlang der Deutschen Edelsteinstraße, Auskunft Tourist-Information Kröv
  • Kempfeld Ruine Wildenburg mit Resten eines keltischen Ringwalls, z. T. rekonstruiert, Geschichtslehrpfad; Wildfreigehege 40 ha groß
  • Rückfahrt: Hinzerath oder Morbach - Longkamp - Trarbach - Kröv

Contact

+49 (0) 6541 - 9486
+49 (0) 6541 - 6799

info@kroev.de

Booking & More

Logo Kröv

Get in contact with us

Tourist-Information Kröv
Moselweinstraße 35
54536 Kröv

Tel.: +49(0)6541 9486

Opening Times 
May - End October
Monday - Friday 8 a.m. – 5 p.m.
Saturday 9:30 – 11:30 

November till End of  April
Monday - Friday 8 a.m. – 4 p.m.

Follow / Share